Mittwoch, 30. März 2011

Draussen fliegen...

...kann die Elster nun wieder, denn ich muss gestehen, meine Flügel waren schon etwas eingerostet vom langen Winter.
 Verwurzelt zu sein, räuchern, trommeln und den Geist und die Flügel zu erheben zum grünen Blätterdach des Waldes. Das Wasser riechen und fühlen, sich austoben in den Fluten des Flusses ganz körperlich reinigen....all das ist nun wieder möglich, ohne sich die Flügelspitzen zu erfrieren!

Den Elementarwesen wieder nahe sein, sie in sich lassen um ganz gelassen mit ihnen zu spielen, die Frau im Wind zu besingen, für die Fee im Holda zu summen und unter der Linde die Seelenliebe zu rufen....

Und jetzt geht es wieder los!

Manchmal beobachte ich die Menschen dabei, wie sie Bäume umarmen. Einfach so! "Baumfreunde" finden, sagen die Menschen dazu. Was denken die sich dabei?! Finden die das höflich?! Ich meine, was würden die sagen, wenn einfach jeder ungefragt sie in den Arm nehmen würden?!

Als ob man einen Baum von einer Umarmung als Freund hätte! Pahhhh...Krächts....!

Wisst Ihr Menschen eigentlich, wie peinlich das von Oben für uns aussieht?! Wenn ihr im Wald wild unsere Baumbrüder und Schwestern umarmt und dann voller Imbrunst brüllt:  "Er hat mit mir gesprochen!"

Bitte, bitte liebes Menschenvolk
stellt Euch den Bäumen doch vor, höflich und mit Demut, so ein Baum ist sehr weise!
Und mit einigen Besuchen und wirklich viel Geduld, hat ein Mensch die Chance , das ein Baum dann wirklich mal mit ihm redet....
Aber so...wirklich nicht...

Mittwoch, 23. März 2011

Gedanken für Mutter Erde

Hörst Du nicht ihr klagen im Wind?
Du bist doch auch ihr Kind!

Siehst du nicht ihre Tränen in den Meeren?
Wann hast du verlernt, sie als Mutter zu ehren?!

Fühlst Du , wie sie vor Schmerz bebt,
du bist doch  auch ein Teil von dem, was auf ihr lebt!

 Tief in Deiner Seele bist Du verbunden mit ihr
Sind wir alle Eins:

Mensch
Baum und Tier!


Jahrtausende lang wurden Urvölker in allen Teilen der Welt für ihren Glauben an die Urmutter Erde verfolgt und getötet. Ihr Wissen galt als "Aber-glaube" , das heist ,als "Nicht- Glauben" , also  Anti christlich , Dämonisch, ja gar teuflisch.

Wenn man die alten Schriften der Missionare und der sogenannten"Eroberer" liest, 
die zu den Indianern kamen, zu den Afrikanischen Stämmen oder viel weiter in die eigene Vergangenheit geht,  die Schreiben Tacitus beipielsweise, der Römische Schreiber, könnte man meinen, all diese Völker , Stämme oder Clans ,wären keine Menschlichen Wesen. Als "primitive Wilde" wurden sie sehr häufig  betitelt .


" Barbaren" , hiessen wir, von den Römern so benannt, die uns hier in Good Old Germany nie wieder aus ihren Fängen liesen und heute in Form der " Römisch Katholischen Kirche" immer noch über uns "herr-schen"!

Obwohl viele dieser Stämme und Clans, der Indinaner Amerikas, den Keltisch Germanischen Stämmen oder auch den Steppenvölkern, noch nie etwas vom Teufel gehört hatten. Wurden sie, bzw. ihre Rituale und Erdenfeste, in den Aufzeichungen als   " vom Teufel besessen" beschrieben.
Man machte sich erst gar nicht die Mühe etwas von ihrer Verbundenheit mit der Mutter Erde zu lernen.

Sie alle wurden nach und nach "Industrialisiert" und der Erde Stück für Stück entzogen. 

Wir "modernen" Menschen müssen lernen, auf die zu hören, die sich dieses Ur-Wissen bewahren konnten. Es sind nicht viele, aber es gibt sie noch. Sie können uns helfen,  zu unseren eigenen Wurzeln zurück zu finden. 


Das wenige , was  die Kirchlichen "Schwarzkittel" an Gutes getan haben, ist  gleichzeitig in allen Teilen der Welt mit brutaler Zwangsmissionierung und dem Missbrauch an Kindern aufgebaucht worden und warscheinlich hat sich die Katholische Kirche auf Ewig selbst in ihre eigens gemachte Hölle katapuliert. Frau Hel wird sich freuen jeden von Ihnen begrüßen zu dürfen!

Aber zurück blicken ist hier nicht nützlich, nach vorne schauen, verzeihen ,sich bei den Händen nehmen, die Aktzeptanz für "Andersdenkende" und "Anderssehende" lernen und Vorurteile außen vor lassen. In den nächsten Jahren werden wir alle gefragt, Mutter Erde zu helfen und umzudenken!

Mögen die "alten Völker" uns dabei helfen und wir auf sie hören....


„Suchet nicht das Wissen der alten Weisen,
sondern das, was auch sie gesucht haben.“
Matsuo Basho (1644-1694)



                                    


Freitag, 18. März 2011

Schamanen Pflanzen

Wer kennt sie nicht:
Birkenporling, Stechapfel, Tollkirsche und Fliegenpilz!

Am wirksamsten in kleinen Dosen direkt aus der Natur gesammelt und getrocknet. Ein kleines Dank Ritual mit trommeln und räuchern für den jeweiligen Geist ist wichtig, um sich mit der Pflanzenseele zu verbinden. 

Manch einer zieht Tollkirsche und Co in seinem Garten....gekauftes Kraut, ist halb gutes Kraut.  Wie gut, das man ( bis jetzt) noch keine Fliegenpilze kaufen kann!

Abwarten , herumstreifen und suchen. Wenn wir bereit dazu sind - und nur dann- erhalten wir die Botschaft der Schamanen Pflanzen- um sie zu finden! Denn erst wenn sich uns der Pflanzengeist offenbart, erst dann können wir zu ihm reisen und ihn nutzen...


Dienstag, 15. März 2011

Garten Geist Rufer




Geistrufer rufen die Geister eines Ortes um diesen zu beseelen und zu schützen.

Meine hier bestehen aus 100% Natur:  Flussholz, Muscheln, Federn ....sie wachen vor meiner Haustüre und in meinem Garten...


Für die Windgeister und Spirits. Sie sind von 1 - 1,70 hoch!

Je nach dem gestalte ich sie auch auf Metallstäben, ziehe aber reine Naturprodukte vor.
Jedes ein Einzelstück.
Falls Du Interesse hast, kontaktiere mich , ich "zaubere" Dir gerne auch einen , zwei oder drei ...

Wundere Dich aber nicht nachher wenn Du " Geister" in Deinem Garten siehst....

Donnerstag, 10. März 2011

Familien Totems


Wenn ich als Schwarz Elster durch die Wälder streife, so sprechen meine Spirits mit mir und immer wieder kommen Uralte Traditionen dabei zu tage, küssen mich die Schamanischen Musen und helfen mir bei meiner Arbeit mit den Geistern....



So entstanden meine Ahnen Bäume, "Familien Totems" nennen wir sie,  in Zusammenarbeit mit dem Indianischen Spirit, der mich seither umgibt. Allerdings kann ich nicht arbeiten, ohne den Europäischen Schamanismus, die Traditionen der alten Kelten , außer Acht zu lassen. Und so ergibt sich dabei ein ganz neues aber dennoch "vertrautes" Bild eines Familien Totem Baumes.

Diese kleinen Werke gestalten sich immer unterschiedlich, je nach Auftrag und je nach den Menschen für die ich arbeite.  Sehr häufig sind es spirituelle Familien. Aber nicht immer.
In einem Vorgespräch frage ich:
Ich frage; woher kommst Du, wohin willst Du? 
Ich frage; was machst Du Beruflich, wer sind Deine Kinder, Deine Frau und wie lebt ihr so....
 Ich frage nach Haustieren, Vorlieben und Abneigungen...

Ihr seht, diese Sache ist höchst persönlich und die Arbeit an  einem Familien Baum dauert seine ganz spezielle Zeit. Man redet und dann beginnt die Elster ihre Reise...

Sie fliegt zu den Geistern der Familie und fragt diese nach dem Ursprung, nach Kraft Tieren und anderen Begleiten, nach Farben und Formen, Mustern und dem Holz für den Baum. Form und Größe , Farben und Muster nimmt sie dann mit aus den Anderswelten und setzt diese in dieser Welt wieder zusammen. Heraus kommen dann solche Familien Totem Bäume...

Preis übrigens auf Anfrage...die Elster muss schließlich auch leben!

Mittwoch, 9. März 2011

Elstern sammeln...

Im laufe meiner Flugzeit habe ich vieles Sammeln können. Diese Kraftgegenstände sind mir lieb und teuer und entweder selbst gesammelt oder geschenkt worden. In meiner Schamanen Kiste findet sich Geweih, Knochen, Schlangenhäute, Hölzer und Wurzeln...
Dies sind Geschenke der großen Mutter und ihrer Helfer, die der Elster vor den Schnabel kamen. Sie verbinden mich mit der Reh -, der Schlangen , Wildscheinmedizin oder dem Pflanzengeist.
 

Dienstag, 8. März 2011

Gräääächts Wilkommen!

Seit ein paar Jahren ringe ich mit meinem "anderen Ich", denn eigentlich hasse ich Blogs, hasse Twitter und Facebook. Sie machen uns transparend und Un-menschlich in unserer Kommunikationsweise.

Verbrauchte Zeit vor einem Computer Bildschirm, verlebte Zeit , Lebenszeit, mit falschen Freunden und Mitwissern. Neidern, Bewunderen , Mobbern und Stalkern!

Zeudo Freundschaften und Menschen die anscheinend nicht mehr in der Lage sind, sich persönlich einer menschlichen Auseinandersetzung zu stellen. Nein, die Diskussion wird dann über Mail geführt oder getwittert.

Wir  sind schon so unpersönlich geworden, das noch nicht einmal mehr "normal" mit der Stimme telefoniert wird. Sie könnte ja auch Emotionen transporieren. Eine SMS muss da einfach reichen. 

Schön macht das Globale Netz  schnell mal so nebenbei versierte Hexen und aus Harz4 Empfängern gleich  den praktizierenden Schamanen von nebenan...



Da schreibt Frau X aus D wie schön sie doch wohnt, in einem kleinem verwunschenen Hexenhaus und alle sind neidisch , das Foto ist auch wirklich zauberhaft, was sie gepostet hat. In( ihrer) Wirklichkeit sitzt sie im zehnten Stock eines Wohnsilos und hat das Foto aus einem Auslandsaufenthalt mitgebracht...Ja hier im Blogger Netz ist man wer! 



Es gab Zeiten da habe ich wirklich geglaubt, was ich in Blogs  gelesen habe, seit ich einige "Blogger" kenne und weis wie sie leben und arbeiten , wie sie in der "tatsächlichen Welt" so drauf sind, sehe ich das alles etwas differenzierter. Meine Naivität ist der Fassungslosigkeit gewichen!

Ich habe lange mit mir gekämpft, mag auch  diese Blog Awarts/ Auszeichnungen nicht ( ihr lest, ich habe Recherche betrieben und das einige Jahre!)
Blogger erinnnern mich sehr oft an " Reiheneigenheim Betreiber" jeder schustert sich was zu...also ; haltet mich da raus!
Ich halte hier nicht den Schwarzen Schnabel, will keinen Leser, der nicht wirklich liest!
Ich bin die Schwarz Elster und nicht "Everybodys Darling"! 

Eine "Alt Schamanin" die immer die kleinen Trampelpfade nutzt um auszubrechen aus der Norm...



Dies ist mein Blog und meine Welt , ob ihrs glaubt oder nicht!